Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bremer Ausschuss hört Klinik-Geschäftsführer

© dapd

16.02.2012

Frühchen-Tod Bremer Ausschuss hört Klinik-Geschäftsführer

In der vergangenen Woche hatten mehrere Ärzte und Hygienefachkräfte die Aussage verweigert.

Bremen – Der Untersuchungsausschuss zum Tod mehrerer Frühchen in Bremen will am Donnerstag (10.00 Uhr) drei Geschäftsführer des betroffenen Klinikums anhören. Die Ausschuss-Vorsitzende Antje Grotheer sagte, sie rechne damit, dass die Zeugen aussagten. Fraglich sei nur, ob sie sich zu allen Fragen äußern würden. Ihnen könnte möglicherweise organisatorisches Verschulden vorgeworfen werden.

In der vergangenen Woche hatten mehrere Ärzte und Hygienefachkräfte die Aussage verweigert, weil sie strafrechtliche Ermittlungen befürchteten. Am Freitag (17. Februar, 14.30 Uhr) sind der Verantwortliche für die Hygiene am Klinikum und zwei Staatsanwälte als Zeugen geladen.

Auf der Frühgeborenen-Station des Klinikums Bremen-Mitte war es ab April 2011 zu einer Infektionswelle mit einem Darmkeim gekommen. Drei Frühchen starben, bei 25 Kindern wurde der Erreger nachgewiesen

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bremer-ausschuss-hoert-klinik-geschaeftsfuehrer-40305.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen