Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Aaron Hunt Werder Bremen

© Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur

16.12.2012

1. Bundesliga Bremen und Nürnberg unentschieden

Der FC Bayern geht mit neun Punkten Vorsprung in die Winterpause.

Bremen – Im letzten Bundesligaspiel vor der Winterpause haben sich Bremen und Nürnberg mit 1:1 (0:0) unentschieden getrennt. Erst in der Schlussphase gelang Gebhart (82.) der Treffer für Nürnberg, zuvor war Bremen die mit Abstand gefährlichere Mannschaft im Spiel, bekam den Ball aber einfach nicht rein.

Kevin De Bruyne traf mit einem Distanzschuss zweimal den Pfosten, Nils Petersen verzog zweimal aus aussichtsreicher Postion. Kurz vor Schluss dann doch noch der für Bremen mehr als verdiente Ausgleichstreffer durch Petersen (88.).

Der FC Bayern München geht mit neun Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen in die Winterpause, auf den weiteren Plätzen folgen in der Tabelle der BVB und Frankfurt.

Im Tabellenkeller sind Fürth, Augsburg und Hoffenheim.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bremen-und-nuernberg-unentschieden-58186.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen