Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Breitere Fahrsteifen im Baustellenbereich gefordert

© dapd

24.02.2012

ADAC Breitere Fahrsteifen im Baustellenbereich gefordert

Neuere Autos oftmals zu ausladend.

München – Der ADAC fordert mindestens zehn Zentimeter breitere Fahrstreifen in Baustellen. Dann könnten gut 80 Prozent der Pkw die linke Spur legal benutzen, die heute durch das Verkehrsschild „zwei Meter Breite“ ausgebremst würden, erklärt der Autoclub in München. Die linken Baustellenspuren sollten für Autos bis mindestens 2,10 Meter Breite ausgelegt sein.

„Die meisten linken Autobahnspuren in Baustellen sind nur 2,50 Meter breit“, erläutert ADAC-Mitarbeiterin Katrin Müllenbach-Schlimme: „Abzüglich eines seitlichen Sicherheitsabstands von jeweils 25 Zentimetern dürfen Fahrzeuge mit mehr als zwei Meter Breite diese schmalen Baustellen-Fahrstreifen nicht nutzen. Wer trotzdem links fährt, muss mit 20 Euro Bußgeld rechnen.“

Derzeit sind laut ADAC rund 70 Prozent der neu zugelassenen Pkw mit ihren Außenspiegeln breiter als zwei Meter. Demnach dürften auf der linken Spur eigentlich nur mehr Kleinwagen und Motorräder unterwegs sein. Für die ohnehin staukritischen Baustellen würde das den endgültigen Verkehrskollaps bedeuten.

Der Club empfiehlt Autofahrern, sich über die tatsächliche Breite des Fahrzeugs zu informieren. Diese steht derzeit nämlich nicht in den Fahrzeugpapieren, da dort ohne Außenspiegel gemessen wird. Deshalb müsse man sich beim Fahrzeughersteller erkundigen. Auskunft gebe auch der ADAC im Internet unter http://url.dapd.de/hjVDlj oder man müsse bei geöffneten Seitenscheiben selbst nachmessen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/breitere-fahrsteifen-im-baustellenbereich-gefordert-41971.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen