Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Chefredakteur gibt Posten nach zwei Jahren auf

© dapd

27.01.2012

Bravo Chefredakteur gibt Posten nach zwei Jahren auf

Über die endgültige Nachfolge werde in den nächsten Wochen entschieden.

Hamburg – Nach zwei Jahren als Chefredakteur der “Bravo” verlässt Philipp Jessen die Bauer Media Group. Der 34-Jährige gehe zum Monatsende auf eigenen Wunsch, um sich neuen Herausforderungen zu stellen, teilte der Verlag am Donnerstag in Hamburg mit. Sein Stellvertreter Alex Gernandt übernehme die Leitung ab sofort kommissarisch. Über die endgültige Nachfolge werde in den nächsten Wochen entschieden.

Jessen kam 2009 zunächst als stellvertretender Chefredakteur zur “Bravo”. Im Februar 2010 rückte er als Nachfolger von Tom Junkersdorf an die Spitze der Redaktion vor. Er ist außerdem Chefredakteur der Bauer-Jugendzeitschriften “Twist” und “Yeah!”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bravo-chefredakteur-gibt-posten-nach-zwei-jahren-auf-36459.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen