Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Brauerei hält an „Papst-Bier fest

© dapd

11.02.2013

Trotz Rücktritt Brauerei hält an „Papst-Bier“ fest

„Wir behalten es noch im Programm.“

Tann – Trotz des angekündigten Rückzugs von Papst Benedikt XVI. will die Brauerei Weideneder an ihrem „Papst-Bier“ festhalten. „Wir behalten es noch im Programm“, teilte der Betrieb aus dem niederbayerischen Tann am Montag auf Anfrage mit. In den nächsten Wochen hofft die Brauerei auf einen höheren Absatz ihres Bieres. Ob es auch künftig hergestellt werde, hänge vom weiteren Erfolg ab. Die beim Europäischen Patentamt eingetragene Marke „Papst-Bier“ besitzt das Unternehmen nach eigenen Angaben unabhängig von der Person, die das Amt bekleidet.

Die Brauerei Weideneder hatte das „Papst-Bier“ unmittelbar nach der Wahl von Joseph Ratzinger im April 2005 auf den Markt gebracht. Bereits 19 Stunden nach der Papst-Wahl schenkte Fritz Weideneder in der Nachbargemeinde Marktl, dem Geburtsort von Benedikt XVI., die ersten Flaschen des Papst-Bieres aus. Sie waren noch von Hand etikettiert. Später vermarktete die Brauerei das „Papst-Bier“ weltweit. Zum bisherigen Absatz macht Weideneder aber keine Angaben. Tann und Marktl sind nur zehn Kilometer voneinander entfernt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brauerei-haelt-an-papst-bier-fest-59971.html

Weitere Nachrichten

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Weitere Schlagzeilen