Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

26.12.2011

WM 2014 Brasilien plant umweltfreundliche Fußball-WM

Sao Paulo – Brasilien plant die umweltfreundlichste Fußball-Weltmeisterschaft aller Zeiten auszutragen. Wie der Deutsche Fußballbund mitteilte, wolle man beim Stadionbau die vom Weltverband FIFA ausgesprochenen Empfehlungen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes nicht nur einhalten, sondern auch übertreffen.

„Wir wollen nicht länger Bauarbeiten akzeptieren, die keine Rücksicht auf die Umweltverträglichkeit nehmen“, sagte Jose Roberto Bernasconi, Präsident der nationalen Architekten- und Ingenieurs-Kammer (SINAENCO).

So will man beispielsweise bei der Modernisierung des Governador-Magalhaes-Pinto-Stadions in Belo Horizonte 6.000 Solarzellen auf das Stadiondach setzen. Die Einheiten können Strom für 1.500 Haushalte produzieren. Die Kosten von etwa fünf Millionen Euro für die Installation der Anlage sollen in 25 Jahren wieder eingespielt sein. Zudem sollen Sprinkleranlagen mit Regenwasser gespeist werden.

Und sämtliche beim Umbau angefallene Materialien wurden recyclet und einem neuen Zweck zugeführt. So gingen die 50.000 Sitzschalen an örtliche Schulen und Stadien. Rund 800.000 Kubikmeter Erde fanden bei der Beseitigung von Bergbau-Schäden eine neue Verwendung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brasilien-plant-umweltfreundliche-fussball-wm-32291.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen