Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ermittlungen laufen auf Hochtouren

© dapd

11.03.2013

Brand in Backnang Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Anschlag wird derzeit ausgeschlossen.

Stuttgart – Nach dem Brand eines Wohnhauses in Backnang bei Stuttgart mit acht Toten laufen die Ermittlungen auf Hochtouren weiter. „Es gibt Ermittlungen in alle Richtungen, der Schwerpunkt liegt aber auf der Ursachensuche“, sagte ein Polizeisprecher am Montag auf dapd-Anfrage. Bislang sei völlig unklar, weshalb der Großbrand in dem Gebäude, einer ehemaligen Lederfabrik, ausgebrochen war. Einen Anschlag schließen die Ermittler allerdings aus. Am Montag wollten Kriminaltechniker das schwer beschädigte Gebäude untersuchen.

Der Polizei zufolge sind keine Personen mehr als vermisst gemeldet. „Nach jetzigem Stand gehen wir davon aus, dass es keine weiteren Opfer mehr gibt“, sagte der Sprecher. Bis Sonntagabend war unklar, ob sich noch weitere Tote in dem Gebäude befinden. Bei dem Brand in Backnang waren am Sonntag eine türkischstämmige Mutter und sieben ihrer zehn Kinder ums Leben gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brandkatastrophe-in-backnang-laufen-die-ermittlungen-auf-hochtouren-61855.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen