Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.10.2009

Brandenburger SPD votiert für Koalitionsgespräche mit der Linken

Potsdam – In Brandenburg könnte es erstmals eine rot-rote Regierung geben. Der SPD-Landesvorstand votierte am heutigen Abend mit neun Ja-Stimmen bei fünf Enthaltungen für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Linken. „Wir haben festgestellt, dass es die breitesten und größten Schnittmengen mit der Linken gibt“, begründete Ministerpräsident Matthias Platzeck die Entscheidung. Zuvor hatten SPD und Linke heute ihr viertes und letztes Sondierungsgespräch erfolgreich absolviert und weitere Gespräche mit der CDU abgesagt. Die Sozialdemokraten hatten mit der CDU die letzten zehn Jahre lang in Brandenburg regiert. Die Christdemokraten zeigten sich angesichts der SPD-Entscheidung enttäuscht und sprachen mit Blick auf die von einer früheren Stasi-Mitarbeiterin geführte Linksfraktion von einem „Verrat“ an den Idealen der friedlichen Revolution von 1989. Die Linke wird am morgigen Dienstag in ihren Gremien über die mögliche rot-rote Regierung beraten. Die SPD will die Koalitionsverhandlungen bis zum 28. Oktober abschließen und bei einem Parteitag am 4. November die Ergebnisse erörtern und beschließen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brandenburger-spd-votiert-fuer-koalitionsgespraeche-mit-der-linken-2453.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Drittes Hilfspaket für Athen IWF beharrt auf Schuldenschnitt für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) beharrt trotz jüngster Gespräche weiter auf einem Schuldenschnitt für Griechenland als Bedingung für eine ...

Weitere Schlagzeilen