Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Brandenburg: Toter Säugling in Garagenkomplex gefunden

© dts Nachrichtenagentur

23.12.2011

Polizeimeldung Brandenburg: Toter Säugling in Garagenkomplex gefunden

Potsdam – In Potsdam hat am Freitagvormittag ein Spaziergänger ein neugeborenes Baby aufgefunden.

Der Säugling lag an der Giebelseite eines Garagenkomplexes in der Nähe eines Bahndamms und war in ein Handtuch gewickelt, teilte die Polizei mit. Der dazu gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Säuglings feststellen. Die Ermittlungen zur Aufklärung der näheren Umstände dauern an.

Unter Einsatz von Spürhunden der Berliner Polizei sei eine weiträumige Suche nach weiteren Spuren eingeleitet worden. Das Amtsgericht Potsdam hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine gerichtsmedizinische Untersuchung des toten Säuglings angeordnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brandenburg-toter-saeugling-in-garagenkomplex-gefunden-32132.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen