Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

28.02.2013

Eberswalde Mann sticht Ex-Freundin nieder

Der mutmaßliche Mörder meldete sich selbst bei der Polizei.

Eberswalde – Ein 28-jähriger Mann hat am Mittwochabend im brandenburgischen Eberswalde seine 23-jährige Ex-Freundin erstochen. Die junge Frau wurde stark verletzt im Verkaufsraum eines Ladens gefunden und verstarb später im Krankenhaus, teilte die Polizei mit.

Bei der Tat waren mehrere Kollegen der 23-Jährigen, die in dem Textilgeschäft arbeitete, anwesend. Diese hatten die Polizei und einen Rettungswagen alarmiert, so die Staatsanwaltschaft.

Der mutmaßliche Mörder meldete sich gegen 21:15 Uhr selbst aus der Wohnung seiner Mutter bei der Polizei und gab an, dass es seine Freundin umgebracht habe. Er ließ sich anschließend widerstandslos festnehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brandenburg-mann-sticht-ex-freundin-nieder-61428.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen