Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.08.2010

Brandenburg Lage in Hochwassergebieten entspannt sich leicht

Dresden/Potsdam – In den Brandenburger Hochwassergebieten hat sich die Lage am Dienstag leicht entspannt. Wie ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde des Landkreises Spree-Neiße mitteilte, sanken der Pegel nahe der bedrohten Ortschaft Klein Bademeusel innerhalb von sechs Stunden um 40 Zentimeter und lag am Dienstagmorgen um 5.30 Uhr bei 4,75 Metern. Die Einwohner des Ortes waren am Montagabend evakuiert worden. Die Menschen können laut den örtlichen Behörden jedoch mit einer baldigen Rückkehr in ihre Häuser rechnen.

Obwohl die Deiche in Brandenburg den Wassermassen stand halten, gilt für die Neiße weiterhin die Alarmstufe 4 und an der Spree die Stufe 3. Unterdessen beginnen in den Hochwassergebieten in Sachsen die Aufräumarbeiten, in vielen Orten des Landkreises Görlitz wurde der Katastrophenalarm am Montagabend aufgehoben. In Görlitz war die Neiße in der Nacht zum Sonntag aufgrund eines Dammbruchs in Polen binnen drei Stunden um vier Meter geklettert. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich schätzt die Flutschäden in seinem Bundesland auf einen dreistelligen Millionenbetrag und kündigte eine umfassende Untersuchung der Informationsketten nach dem Dammbruch in Polen an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brandenburg-lage-in-hochwassergebieten-entspannt-sich-leicht-12830.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen