Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

23.09.2010

Brandenburg Dietmar Woidke soll Speer nachfolgen

Potsdam – Der brandenburgische Innenminister Rainer Speer hat am Donnerstagnachmittag überraschend den Rücktritt von seinem Amt erklärt. Nachfolger Speers soll laut Staatskanzlei der SPD-Fraktionsvorsitzende im Potsdamer Landtag, Dietmar Woidke, werden. Speer begründete seinen Rücktritt damit, dass er Schaden von Amt, Partei und Koalition abwenden wolle. Zudem seien Personen in seinem Umfeld durch die Vorwürfe in Bedrängnis geraten. Dafür wolle er keinen Vorwand mehr liefern, so der SPD-Politiker weiter.

Speer war in der vergangenen Zeit wegen angeblicher politischer und privater Affären zunehmend unter Druck geraten. Aufgetaucht waren die Vorwürfe, nachdem im Oktober 2009 sein Laptop aus seinem Dienstwagen verschwunden war. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ fiel das Gerät mit zahlreichen privaten Daten in die Hände von Potsdamer Motorradrockern.

Der Innenminister selbst wies die Vorwürfe entschieden zurück und kritisierte die Berichterstattung zu seiner Person: „Ein wirksamer Schutz der Privatsphäre von mir und anderen angeblich Beteiligten ist angesichts der fortgesetzten aktuellen Berichterstattung einiger Medien nicht mehr möglich.“ Derweil wertete der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Potsdamer Landtag, Andreas Büttner, den Rücktritt als einen „längst überfälligen Schritt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brandenburg-dietmar-woidke-soll-speer-nachfolgen-15573.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen