Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bradley Cooper war in der Schule ein Herzensbrecher

© dts Nachrichtenagentur

18.12.2011

Bradley Cooper Bradley Cooper war in der Schule ein Herzensbrecher

Los Angeles – US-Schauspieler Bradley Cooper ist zu seinen Schulzeiten ein Herzensbrecher gewesen.

„Ich gehörte nie zu einer bestimmten Clique und wollte alle Mädchen daten“, sagte der 36-Jährige in einem Interview mit dem Magazin „Reveal“. Cooper gibt allerdings zu, dass seine Angewohnheit, Tabak zu kauen, vielen Frauen heutzutage nicht gefalle: „Die Frauen sagen mir, dass es widerlich ist, aber innerlich denke ich immer: Du liebst es doch. Du willst einen richtigen Mann“.

Der Hollywood-Star wurde erst kürzlich vom US-Magazin „People“ zum „Sexiest Man Alive“ gewählt. Bradley Cooper wurde durch Filme wie „Hangover“ und „Hangover 2“, „Das A-Team“ und „Er steht einfach nicht auf Dich“ bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bradley-cooper-war-in-der-schule-ein-herzensbrecher-31636.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen