Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

14.07.2010

BP verschiebt Test von Abdichtungszylinder

Washington – Der britische Ölkonzern BP hat am Dienstagabend den Belastungstest seines Abdichtungszylinders „Top Hat 10“ unterbrochen. Nach Angaben des Unternehmens hatte die US-Regierung weitere Analysen gefordert, bevor ein Integritätstest stattfinden könne. Die Analysen können laut BP noch bis Mittwoch (Ortszeit) andauern, wann mit den Test begonnen werden soll, ist bislang noch unklar.

Der Ölkonzern plant, mit dem 68 Tonnen schweren Zylinder in einer Tiefe von 1,6 Kilometern das Ölleck nahezu komplett zu verschließen. Entscheidend für den Erfolg ist dabei der Druck in dem Zylinder, wenn die drei Öffnungen nacheinander verschlossen werden. Bei steigendem Druck könnte das Bohrloch verschlossen werden. Sollte der Druck nicht steigen, würde dies auf einen Ölaustritt an anderer Stelle hinweisen.

Die Ölplattform „Deepwater Horizon“ war am 22. April nach einer Explosion gesunken. Aus dem dabei beschädigten Bohrloch treten seitdem täglich etwa 800.000 Liter Öl aus. Das Ökosystem des Golfs von Mexiko sowie die angrenzende US-Küste sind durch das Öl stark geschädigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bp-verschiebt-test-von-abdichtungszylinder-11891.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen