Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

BP schließt Entlastungsbohrung im Golf von Mexiko ab

© dts Nachrichtenagentur

17.09.2010

Deepwater Horizon BP schließt Entlastungsbohrung im Golf von Mexiko ab

Washington – Der britische Energiekonzern BP hat die Entlastungsbohrung im Golf von Mexiko abgeschlossen. Das teilte US-Krisenmanager Thad Allen am Donnerstagabend mit. Über die Entlastungsbohrung kann BP nun in der Operation „Bottom Kill“ riesige Mengen Schlamm und Zement in das Bohrloch leiten und das Leck vollständig verschließen.

Am 15. August war das Leck mit dem „Static Kill“-Verfahren nach 107 Tagen geschlossen worden. Die Ölplattform „Deepwater Horizon“ war am 20. April explodiert und zwei Tage später gesunken. Dabei kamen elf Arbeiter ums Leben. Die Ursache für die Explosion ist weiter unklar und Gegenstand einer Untersuchung mehrerer US-Behörden. Nach dem Untergang der Bohrinsel waren rund 780 Millionen Liter Öl in den Golf von Mexiko geflossen. Der Vorfall gilt als die schlimmste Ölpest aller Zeiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bp-schliesst-entlastungsbohrung-im-golf-von-mexiko-ab-15227.html

Weitere Nachrichten

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen