Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bosbach unterstützt Röslers Vorschlag zu geordneter Griechenland-Pleite

© Deutscher Bundestag / Thomas Koehler / photothek.net

12.09.2011

Griechenland Bosbach unterstützt Röslers Vorschlag zu geordneter Griechenland-Pleite

Berlin – Unionsfraktionsvize Wolfgang Bosbach (CDU) hat den Vorschlag Philipp Röslers zu einer geordneten Griechenland-Pleite unterstützt. „Mit dem Beitrag von Philipp Rösler kehrt endlich ein Stück Realismus in die Debatte der Bundesregierung ein. Bislang galt doch: Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Wenn aber weder ein Land noch eine Bank pleitegehen dürfen, dann werden wir immer wieder in Hilfsleistungen verstrickt werden“, sagte Bosbach der Tageszeitung „Die Welt“.

Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestags will nach wie vor der geplanten Erweiterung des Euro-Rettungsschirms EFSF nicht zustimmen. „Ich habe erheblichen Zweifel, ob Griechenland in der Euro-Zone bleiben kann. Falls sich die griechische Regierung jedoch für einen Verbleib im Euro entscheidet, kann sie nicht dauerhafte Hilfen erwarten.“, sagte Bosbach.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bosbach-unterstuetzt-roeslers-vorschlag-zu-geordneter-griechenland-pleite-27826.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen