Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Bosbach

© über dts Nachrichtenagentur

31.12.2017

Bosbach Nach Ostern ist Bundespräsident wieder am Zug

„Es sei denn, der Heilige Geist fährt in die Verhandlungsrunde.“

Berlin – Nach Ansicht des CDU-Politikers Wolfgang Bosbach sollte eine neue Regierung bis spätestens Ostern stehen.

Bosbach sagte der „Heilbronner Stimme“ zur Dauer der Verhandlungen und möglichen Neuwahlen: „Zwar kennt das Grundgesetz keine feste Frist, bis wann eine Regierung nach einer Wahl gebildet sein muss, aber namhafte Staatsrechtler vertreten die Auffassung, dass nach spätestens 6 Monaten wieder der Bundespräsident am Zug ist. Und wenn sich die potentiellen Koalitionäre nicht bis Ostern geeignet haben, werden sie es auch bis Pfingsten nicht schaffen. Es sei denn, der Heilige Geist fährt in die Verhandlungsrunde.“

Die bisherige Dauer der Regierungsfindung nannte Bosbach „verfassungsrechtlich wichtig und politisch richtig“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bosbach-nach-ostern-ist-bundespraesident-wieder-am-zug-106370.html

Weitere Nachrichten

Vater, Mutter, Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Neujahrsansprache Merkel will 2018 Familien in Mittelpunkt rücken

Bundeskanzlerin Angela Merkel will im nächsten Jahr Familien in den Mittelpunkt rücken. Das sagte Merkel in ihrer Neujahrsansprache zum Jahreswechsel ...

Deutscher Bundestag

© über dts Nachrichtenagentur

Gauweiler Künftige Regierung muss „aufwachen“

Peter Gauweiler (CSU) hat die deutsche Außen- und Verteidigungspolitik kritisiert. Eine künftige Regierung müsse "aufwachen", sagte Gauweiler dem Münchner ...

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble AfD soll konsensfähigen Kandidaten aufstellen

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat die AfD aufgefordert, bei Vorschlägen für Parlamentspositionen Kandidaten zu benennen, die eine Chance ...

Weitere Schlagzeilen