Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

12.09.2015

Bosbach Begrenzung der Flüchtlingsaufnahme ist nötig

„Wir können nicht viele Jahre lang in unbegrenzter Höhe Flüchtlinge aufnehmen.“

Berlin – Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach, hält auf Dauer eine Begrenzung der Flüchtlingsaufnahme für nötig und geht damit auf Distanz zu Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU), die eine Begrenzung strikt ablehnt.

Es stimme zwar, dass das deutsche Asylrecht weder Höchstgrenzen noch Quoten kenne. „Aber das bedeutet keineswegs, dass die Integrationskraft von Staat, Gesellschaft und Arbeitsmarkt unbegrenzt ist“, sagte der CDU-Innenexperte der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Wir können nicht viele Jahre lang in unbegrenzter Höhe Flüchtlinge aufnehmen“, erklärte Bosbach.

Zuvor hatte die Kanzlerin im Gespräch mit der „Rheinischen Post“ gesagt, dass das Grundrecht auf Asyl „keine Obergrenze“ kenne.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bosbach-begrenzung-der-fluechtlingsaufnahme-ist-noetig-88361.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Von der Leyen Kabinett macht Weg für Bundeswehr-Abzug aus Incirlik frei

Die Bundesregierung hat am Mittwoch die Verlegung der Bundeswehr vom türkischen Stützpunkt Incirlik nach Jordanien gebilligt. Das Kabinett stimmte einem ...

CDU auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Forsa-Umfrage Union baut Vorsprung wieder aus

Die Union baut ihren Vorsprung gegenüber der SPD in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa wieder aus: Im Wahltrend, den das ...

Katar Doha

© Sebbe xy / CC BY-SA 3.0

Debatte um WM in Katar Linke warnt vor milliardenschweren Klagen

Die Partei Die Linke warnt vor den Konsequenzen, die eine Absage der Fußball-WM 2022 in Katar nach sich ziehen würde. Im Gespräch mit der "Neuen ...

Weitere Schlagzeilen