Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Jürgen Klopp

© über dts Nachrichtenagentur

05.07.2013

Borussia Dortmund Trainer Klopp hat Götze-Wechsel verdaut

„Bei Mario tut heute überhaupt nichts mehr weh.“

Dortmund – Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat den Wechsel von Mittelfeldstar Mario Götze zum FC Bayern München nach eigener Aussage mittlerweile verarbeitet.

„Bei Mario tut heute überhaupt nichts mehr weh. Es hat wehgetan, in dem Moment, als wir es erfahren haben, weil wir völlig überrascht waren“, sagte der BVB-Coach der „Bild-Zeitung“.

Über einen möglichen Leistungseinbruch des abwanderungswilligen Stürmers Robert Lewandowski zeigt sich der BVB-Trainer nicht besorgt. „So wie ich ihn kennengelernt habe – mehr Profi geht kaum. Dass wir nicht alle die nächsten 100 Jahre beim BVB bleiben möchten, ist legitim“, so Klopp.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/borussia-dortmund-trainer-klopp-hat-goetze-wechsel-verdaut-63659.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Janßen löst Lienen als Cheftrainer beim FC St. Pauli ab

Olaf Janßen löst Ewald Lienen als Cheftrainer des Zweitligisten FC St. Pauli ab. "Lienen ist ab sofort Technischer Direktor bei den Braun-Weißen", teilte ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Weitere Schlagzeilen