Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Borussia Dortmund lässt Punkte gegen Stuttgart

© DerHans04

30.03.2012

1. Bundesliga Borussia Dortmund lässt Punkte gegen Stuttgart

Mit dem Unentschieden hat Dortmund nun sechs Punkte Vorsprung vor Rekordmeister Bayern München.

Dortmund – Zum Beginn des 28. Spieltags der Bundesliga haben sich Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart in einem fantastischen Spiel mit 4:4 voneinander getrennt. Beide Mannschaften zeigten über die gesamte Spieldauer eine äußerst engagierte Leistung. Während Dortmund zu Beginn der Partie auf einen frühen Führungstreffer drängte, waren die Schwaben zunächst zumeist in der eigenen Hälfte, kamen allerdings auch zu guten Chancen. Nach 33 Minuten überwanden die Borussen schließlich die Defensivreihe des VfB: Schmelzer schlägt eine Flanke von links an den Fünf-Meter-Raum der Gäste. Dort kann Kehl den Ball mit dem Kopf für Kagawa vorlegen, der die Kugel zum 1:0 versenken kann. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Dortmunder zunächst das bessere Team und setzten alles daran, einen weiteren Treffer zu erzielen. In der 49. Minute belohnt sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp: Nationalspieler Hummels spielt einen feinen Pass über die Abwehr der Stuttgarter hinweg und erreicht Blaszczykowski, der den Stuttgarter Torhüter aus gut acht Metern überwinden kann. Auch nach dem 2:0 für Dortmund ließen sich die Stuttgarter nicht entmutigen und drängten ihrerseits auf den Anschlusstreffer.

In der 71. Minute kann Ibisevic auf 1:2 aus Stuttgarter Sicht verkürzen, nachdem er den Ball gegen die Laufrichtung von Dortmund-Keeper Weidenfeller ins rechte Eck einnetzen kann. Nur sechs Minuten später gewinnt Ibisevic ein Luftduell, der Ball prallt zum Stuttgarter Schieber, der Weidenfeller umspielen kann und zum 2:2-Ausgleich trifft. In der 79. Minute kann abermals Schieber einen Ballverlust von BVB-Kapitän Kehl in ein Tor ummünzen und erzielt aus elf Metern den Treffer zur 3:2-Führung für die Schwaben. Die Stuttgarter hatten die Partie damit gedreht.

Nun war die Mannschaft aus Dortmund gefragt und die Fans des amtierenden Meisters mussten nicht lange auf die Antwort warten: In der 82. Minute greift kein Stuttgarter Abwehrspieler den Dortmunder Innenverteidiger Hummels an, der die Chance nutzt, aus 18 Metern ins linke Eck einschießt und so den 3:3-Ausgleich besorgt.

In packenden Schlussminuten setzte sich zunächst Dortmund durch: In der 87. Minute erzielt Perisic nach einer Ecke von Schmelzer die erneute Führung der Dortmunder und kann aus acht Metern zum 4:3 treffen. Diese neuerliche Führung hielt allerdings nur bis zur Nachspielzeit: Der eingewechselte Gentner kann in der 92. Minute für den Gast aus Stuttgart treffen und den Ball zum 4:4-Endstand im Tor unterbringen.

Mit dem Unentschieden hat Dortmund nun sechs Punkte Vorsprung vor Rekordmeister Bayern München, der am morgigen Samstag in Nürnberg den Abstand auf drei Punkte verkürzen kann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/borussia-dortmund-laesst-punkte-gegen-stuttgart-48412.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen