Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.10.2009

Boris Becker im Interview “Es gab keine Besenkammer”

London – Der Ex-Tennisprofi Boris Becker hat die jahrelangen Gerüchte über die sogenannte „Besenkammer-Affäre“ mit Angela Ermakova aufgeklärt. In einem Interview mit dem britischen Fernsehsender „ITV“ sagte Becker, seine Tochter Anna Ermakova sei nicht in einer Besenkammer, sondern auf der Treppe eines Restaurants gezeugt worden. „Ich weiß nicht, ob ein Badezimmer der bessere Ort gewesen wäre, aber es passierte auf den Treppenstufen zwischen den Toiletten. Es gab also keine Besenkammer.“ Becker habe Ermakova in einem Londoner Restaurant kennen gelernt, allerdings nie eine Affäre mit ihr gehabt, da der Akt nach eigener Aussage lediglich fünf Sekunden gedauert habe. Seine Tochter Anna lehne er aber nicht ab. „Am Anfang hatte ich Zweifel, ob es wirklich meine Tochter ist, aber heute möchte ich sie jede Minute in meinem Leben haben. Ich liebe sie sehr.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/boris-becker-im-interview-es-gab-keine-besenkammer-2573.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen