Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

02.02.2011

Bonn: Vermutlicher Mord in Matratzengeschäft

Bonn – In der Bonner Innenstadt ist ein Mitarbeiter eines Matratzenfachgeschäftes getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, hätten Kunden des Geschäfts den Mann schwerverletzt aufgefunden. Trotz einer intensiven Behandlung des Mannes durch einen Notarzt, verstarb der 42-jährige Mitarbeiter des Geschäftes kurze Zeit später in einem Krankenhaus.

Die vorgefundenen Spuren und die Wunden des Opfers deuten laut Polizei auf ein Gewaltverbrechen hin. Die Bonner Polizei veranlasste daraufhin eine Fahndung, bei der 50 Beamte und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren.

Überdies wurde eine Mordkommission eingerichtet, um den konkreten Tathergang und die Hintergründe des möglichen Kapitaldelikts aufzuklären.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bonn-vermutlicher-mord-in-matratzengeschaeft-19468.html

Weitere Nachrichten

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen