Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Schienen

© dts Nachrichtenagentur

Bericht Schienenkartell-Fall vor dem Abschluss

„Wir wollen diesen Fall im Laufe dieses Jahres abschließen.“

Bonn – Die Aufarbeitung des Schienenkartells geht in die entscheidende Phase. Das Bundeskartellamt steht vor dem Abschluss des zweiten Verfahrens, bei dem es sich um Absprachen zulasten von Nahverkehrsbetrieben geht. „Wir wollen diesen Fall im Laufe dieses Jahres abschließen“, sagte ein Sprecher des Kartellamts dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe).

Das Bußgeld wird sich Branchenkreisen zufolge im zweistelligen Millionenbereich bewegen. In einem ersten Verfahren hatte das Kartellamt mehrere Firmen vor einem Jahr zu einem Bußgeld von 124,5 Millionen Euro verurteilt.

Bewegung kommt auch in die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bochum. Noch in diesem Jahr könnten die ersten Anklagen erhoben werden, sagte ein Behördensprecher.

Unter den über 200 Beschuldigten finden sich einige Mitarbeiter, die ihre Beteiligung an dem Kartell gestanden haben. Ihnen drohen wegen Ausschreibungsbetrugs bei einer Verurteilung bis zu fünf Jahren Gefängnis.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - 23.06.2013Drücken Sie die Tasten für weitere Artikel

URL zum Artikel: https://newsburger.de/bonn-schienenkartell-fall-vor-dem-abschluss-63457.html

Das könnte Sie auch interessieren
VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

VW-Skandal Staatsanwaltschaft ermittelt auch wegen Steuerhinterziehung

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig weitet ihre Ermittlungen in der VW-Affäre aus. Nach Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" ist ein ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Unfaire Praktiken im Netz Bundeskartellamt will schneller eingreifen

Der Präsident des Bundeskartellamts Andreas Mundt will bei unfairen Praktiken im Netz schneller einschreiten. Plattformen wie etwa Buchungsplattformen bei ...

Autobahn A2 Ost

© Kira Nerys / CC BY-SA 3.0

Abgas-Skandal Automarkt zeigt sich weiter unbeeindruckt

Weitgehend unbeeindruckt von der Diskussion um manipulierte Emissionswerte zeigte sich der Automobilmarkt im November. Mehr als 582 000 ...