Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Briefkasten der Deutschen Post

© über dts Nachrichtenagentur

01.10.2014

Gestiegene Personalkosten Post will Porto für Standardbrief auf 62 Cent erhöhen

Preis für den Kompaktbrief bis 50 Gramm soll hingegen sinken.

Bonn – Die Deutsche Post will das Porto für den Standardbrief ab 2015 um zwei Cent auf dann 62 Cent erhöhen. Gleichzeitig soll der Preis für den Kompaktbrief bis 50 Gramm um fünf Cent auf 85 Cent sinken, wie das Unternehmen am Mittwoch in Bonn mitteilte.

Die Preise für Groß- und Maxibrief sowie Postkarten sollen beim Versand innerhalb Deutschlands demnach unverändert bleiben. Auch die Preise für Zusatzleistungen wie Einschreiben oder die Bezahlung von Bestellungen per Nachnahme sollen konstant bleiben.

Die Preise für den Versand ins Ausland will die Post dagegen ebenfalls erhöhen. So erhöhe sich unter anderem der Preis für den Standardbrief beziehungsweise die Postkarte ins Ausland von bislang 75 auf 80 Cent.

Mit den Preiserhöhungen wolle die Deutsche Post unter anderem deutlich gestiegene Personalkosten auffangen, teilte das Unternehmen weiter mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bonn-post-will-porto-fuer-standardbrief-auf-62-cent-erhoehen-72909.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen