Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bonitätsnoten für 34 Banken gesenkt

© AP, dapd

11.02.2012

Italien Bonitätsnoten für 34 Banken gesenkt

Ratingagentur sieht hohe Anfälligkeit für externe Risiken.

New York – Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat die Bonitätsnoten von 34 italienischen Banken herabgestuft. Als Grund nannten die Analysten am Freitag Bedenken über die finanzielle Anfälligkeit Italiens und geringen Gewinnerwartungen der Banken. Betroffen waren auch große Banken wie die Unicredit, Inesta Sanpaolo oder die Banca Monte dei Paschi di Siena.

“Unserer Ansicht nach hat sich die Anfälligkeit Italiens für externe finanzielle Risiken erhöht”, teilte S&P mit. Schuld daran sei die hohe öffentliche Auslandsverschuldung, durch die die italienischen Banken weniger Spielraum zur Streckung der Kredite von Großkunden hätten, hieß es. Erst im vergangenen Monat hatte S&P die Noten für italienische Staatsanleihen um zwei Stufen gesenkt.

Am Freitag stufte S&P auch das Länderrisiko im italienischen Bankensektors von 3 auf 4 herab. Die sogenannte BICRA-Skala reicht von 1 bis 10, wobei eins für die geringsten Risiken steht. “Wir erwarten eine andauernd schwache Rentabilität der italienischen Banken in den nächsten Jahren”, hieß es in dem Bericht der Ratingagentur.

Wegen seines hohen Schuldenstands und seines großen Kreditbedarfs war Italien zuletzt in den Fokus von Politikern und Anlegern gerückt. Rom verabschiedete bereits ein umfassendes Sparpaket, um die Zinsen für Staatsanleihen zu drücken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bonitaetsnoten-fuer-34-banken-gesenkt-39462.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen