Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

30.12.2010

“Boney M.”-Star Bobby Farrell gestorben

St. Petersburg – Bobby Farrell, Sänger und Tänzer der Band Boney M., ist tot. Er verstarb am Donnerstag in einem Hotelzimmer im russischen St. Petersburg im Alter von 61 Jahren. „Er wurde tot in seinem Bett aufgefunden“, teilte sein Agent mit. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt. Der Agent teilte jedoch mit, Farrell habe sich am Abend zuvor nicht wohl gefühlt, habe Schmerzen in der Brust und Schwierigkeiten beim Atmen gehabt. Die Gruppe hatte am Mittwoch in Sankt Petersburg einen Auftritt.

Gemeinsam mit Marcia Barrett, Liz Mitchell und Maizie Williams hatte Farrell seit 1975 mit der Popband Boney M. international Erfolg. Hits wie „Daddy Cool“ oder „Sunny“ wurden Welterfolge. Farrell lebte bis zu seinem Tod in Amsterdam.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/boney-m-star-bobby-farrell-gestorben-18391.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen