Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Teilverkauf der Flugzeugsparte nach China?

© dapd

07.02.2012

Bombardier Teilverkauf der Flugzeugsparte nach China?

Schleppende Vermarktung der C-Serie – Bereits Vereinbarung mit Chinas Comac.

Düsseldorf – Der kanadische Flugzeugbauer Bombardier tritt bei der Vermarktung seiner kleinen und mittleren Jets auf der Stelle und erwägt einen Teilverkauf der Flugzeugsparte an den chinesischen Wettbewerber Comac. Das berichtete das Düsseldorfer “Handelsblatt” (Dienstagausgabe). “Wir entwicklen neue Beziehungen zur chinesischen Luftfahrtindustrie”, sagte eine Firmensprecherin der Zeitung.

Bombardier ziehe viele mögliche Abschlüsse in Betracht, erklärte die Sprecherin. Endgültige Vereinbarungen seien “für die nahe Zukunft zu erwarten”.

Bombardier hat Probleme, die für 2013 angekündigte C-Serie gegen Flugzeuge der größeren Konkurrenten Airbus und Boeing in den Markt zu bringen und hinkt bei den Bestellungen weit hinterher. Mit der Comac, die auch kleinere Flugzeuge mit 100 bis 180 Sitzplätzen baut, vereinbarte Bombardier bereits im März 2011 eine strategische Partnerschaft.

Bombardier ist weltweit auf Rang drei im Flugzeuggeschäft und Weltmarktführer für Eisenbahnzüge. Am Dienstag sollte der Deutschland-Chef von Bombardier, Klaus Baur, in Berlin mit Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und Bahn-Chef Rüdiger Grube über Lieferverzögerungen bei Elektrotriebwagen sprechen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bombardier-teilverkauf-der-flugzeugsparte-nach-china-38499.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen