Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ralf Möller

© über dts Nachrichtenagentur

18.08.2015

Bösewicht Ralf Moeller träumt von Schurken-Rolle in „James Bond“-Film

„Einmal war ich zu groß, ein anderes Mal zu klein.“

Berlin – Der Schauspieler Ralf Moeller würde gerne den Bösewicht in einem „James Bond“-Film mimen. Zweimal habe er sich bereits um die Rolle des Schurken beworben, wurde bei den Castings jedoch ausgemustert: „Einmal war ich zu groß, ein anderes Mal zu klein“, sagte Moeller der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Im Gespräch mit der Zeitung kündigte der Schauspieler eine Fortsetzung seines Erfolgsfilms von 2003 – „Hai-Alarm auf Mallorca“ – an, gerade werde an dem Drehbuch gearbeitet. „Da wird es noch mehr um Haie gehen – einen ganzen Hai-Abend machen wir daraus“, kündigte Moeller an.

Gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger wird der 56-Jährige im kommenden Jahr in einer größeren Rolle im Hollywood-Film „Conan“ zu sehen sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/boesewicht-ralf-moeller-traeumt-von-schurken-rolle-in-james-bond-film-87422.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen