Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Twitter-Nutzer an einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

04.10.2013

Börsengang Twitter hofft auf eine Milliarde US-Dollar

Laut Börsenmitteilung verliert Twitter bislang Geld.

San Francisco – Der Kurznachrichtendienst Twitter will bei seinem Börsengang bis zu eine Milliarde US-Dollar (umgerechnet circa 740 Millionen Euro) einsammeln. Das geht aus der vorgelegten Börsenmitteilung des Kurznachrichtendienstes hervor.

Laut der Mitteilung verliert Twitter bislang Geld: Alleine im ersten Halbjahr 2013 schlug ein Verlust von 69 Millionen Dollar zu Buche. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein fast anderthalb mal höherer Verlust.

Zwar wuchsen die Einnahmen des Kurznachrichtendienstes stetig an, einen Gewinn konnte Twitter seit seiner Gründung im Jahr 2006 jedoch noch nie verbuchen. Die Haupteinnahmequelle des Unternehmens ist Werbung, die in den Strom an Kurznachrichten eingestreut wird.

Laut der Börsenmitteilung hat Twitter mehr als 215 Millionen aktive Nutzer im Monat, 100 Millionen Menschen nutzen den Dienst täglich. Insgesamt werden 500 Millionen Nachrichten pro Tag auf Twitter geschrieben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/boersengang-twitter-hofft-auf-eine-milliarde-us-dollar-66570.html

Weitere Nachrichten

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Weitere Schlagzeilen