Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

31.12.2011

Silvester Böllerverbot in vielen Kommunen

Verbot rund um Kirchen, Krankenhäuser und Altersheime.

Berlin – In vielen Kommunen muss am letzten Tag des Jahres auf Raketen und Böller verzichtet werden. Aus Angst vor Bränden haben zum Beispiel Tübingen, Konstanz, Rottweil und Villingen-Schwenningen in Teilen der Stadt das Anzünden von Feuerwerk verboten, teilten die Kommunen mit.

In der Tübinger Altstadt ist vor zwei Jahren eine Rakete in ein Fachwerkhaus geflogen und hatte dieses in Brand gesetzt. Dises Jahr will die Polizei dort das Verbot streng kontrollieren.

Auch in der UNESCO-Welterbe-Stadt Quedlinburg besteht ein Feuerwerk-Verbot. Hier zerstörte erst vor wenigen Wochen ein Feuer mehrere Fachwerkhäuser.

Zudem gilt das Böller-Verbot bundesweit auch rund um Kirchen, Krankenhäuser und Altersheime.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/boellerverbot-in-vielen-kommunen-32646.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen