Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.07.2010

Boeing räumt Gewichtsprobleme beim “Dreamliner” ein

Seattle – Der massiv verspätete Langstrecken-Jet Boeing 787-8 („Dreamliner“), der überwiegend aus leichtem Kohlefaser-Verbundstoffen besteht, bringt wenige Monate vor der Auslieferung erhebliches Übergewicht auf die Waage. Das meldet das Nachrichtenmagazin „Focus“.

Eine Boeing-Sprecherin sagte „Focus“: „Wir haben schon häufig gesagt, dass das Gewicht ein Problem für jedes neue Flugzeug in dieser Phase darstellt. Aktuelle Schätzungen zeigen, dass wir noch einige Arbeit leisten müssen, bis wir dort sind, wo wir sein müssen.“ Das Unternehmen müsse deshalb seine Anstrengungen zur Gewichtsreduktion „aggressiv fortsetzen“. Der Chef der Fluggesellschaft Vietnam Airlines hatte den neu entwickelten Langstrecken-Flieger jüngst kritisiert: „Die787-8 ist zu schwer und erreicht nicht die versprochene Leistung.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/boeing-raeumt-gewichtsprobleme-beim-dreamliner-ein-11496.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

Weitere Schlagzeilen