Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Boeing hält an Produktionszielen fest

© AP, dapd

12.02.2012

Dreamliner Boeing hält an Produktionszielen fest

Produktion soll langsam auf bis zu zehn Maschinen im Monat gesteigert werden.

Singapur – Der US-Flugzeugbauer Boeing hält trotz der jüngsten Probleme beim “Dreamliner” an seinen Produktionszielen für das Flugzeug fest. Der zu Beginn des Monats aufgetretene Fehler bei der Herstellung der 787 sei für das Unternehmen sicherlich frustrierend, aber zu Verzögerungen sollte es deshalb nicht kommen, erklärte Boeing-Vizepräsident Mark Jenks am Sonntag in Singapur. Man wolle die Produktion von derzeit zwei bis drei Maschinen pro Monat langsam auf bis zu zehn im Monat bis Ende nächsten Jahres steigern.

Boeing hatte den ersten Dreamliners im vergangenen Jahr mit drei Jahren Verspätung an All Nippon Airways ausgeliefert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/boeing-haelt-an-produktionszielen-fest-39545.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen