Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.12.2009

Boeing 787 “Dreamliner” erfolgreich gestartet

Everett – Das neue Langstreckenflugzeug Boeing 787-„Dreamliner“ ist um 19:28 Uhr deutscher Zeit (10:28 Uhr Ortszeit) erfolgreich zu einem vierstündigen Flug von der Startbahn Paine Field in Everett bei Seattle gestartet. Noch wenige Stunden zuvor hatte man nicht ausschließen können, dass der Start aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen verschoben werde. Die Schlechtwetterfront hatte sich jedoch nicht bestätigt. Bei dem heutigen Flug werden erste Daten über das Flugverhalten gesammelt. Nach dem erfolgreichen Jungfernflug sollen weitere, umfassende Testflüge folgen, um das Flugzeug gründlich zu prüfen. Der „Dreamliner“ stellt eine Neuerung in der Bauweise bei Boeing dar, der Großteil des Rumpfes besteht aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff. Insgesamt 865 Exemplare zu je 160 Millionen US-Dollar haben 56 Kunden weltweit bislang bestellt, die Auslieferung des ersten Jets wird für Ende 2010 erwartet. Bereits fünf Mal war der Erstflug seit der Präsentation der Maschine im Sommer 2007 verschoben worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/boeing-787-dreamliner-erfolgreich-gestartet-4856.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen