Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bodendienstpersonal an Flughäfen streikt erneut

© dapd

27.03.2012

Berlin Bodendienstpersonal an Flughäfen streikt erneut

Arbeitskampf fällt mit Ausstand im öffentlichen Dienst zusammen.

Berlin – Ein Warnstreik des Bodenpersonals hat am Dienstag den Verkehr an den Berliner Flughäfen eingeschränkt. Die Beschäftigten von GlobeGround legten am Morgen in Tegel und Schönefeld die Arbeit nieder, wie der Verhandlungsführer der Gewerkschaft ver.di, Jens Gröger, auf dapd-Anfrage sagte. Insgesamt sollen mehr als 300 Mitarbeiter des Bodendienstes, der Check-In-Schalter des Vorfelds in den Ausstand treten. Die Aktion soll bis 12.00 Uhr dauern.

Da am Dienstagmorgen auch Angestellte im öffentlichen Dienst an mehreren deutschen Flughäfen streiken, geht Gröger von „gravierenden Auswirkungen“ für Flugreisende aus. Der Verhandlungsführer hatte zuvor kritisiert, dass die seit drei Monaten laufenden Tarifverhandlungen noch immer zu keinem greifbaren Ergebnis geführt hätten, obwohl ver.di zu deutlichen Zugeständnissen bereit gewesen sei.

Ein Sprecher der Berliner Flughäfen sagte, die Auswirkungen des Streiks würden den ganzen Tag anhalten. Der Airport habe sich auf die Arbeitsniederlegung eingestellt und betreue die betroffenen Passagiere mit zusätzlichem Servicepersonal. Wie viele Flüge ausfielen, will der Flughafen erst nach Ende des Streiks mitteilen.

Die Gewerkschaft fordert Gehaltserhöhungen von 1,9 Prozent für alle Beschäftigten. Dagegen bietet der Arbeitgeber nach ver.di-Angaben nur mehr Geld für die etwa 250 Mitarbeiter, die GlobeGround 2011 von der ehemaligen Firma GSI (Ground Service International) übernommen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bodendienstpersonal-an-flughaefen-streikt-erneut-47667.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen