Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.11.2009

Bochum soll auch in Zukunft wichtiger Opel Standort für General Motors bleiben

Bochum – Das Bochumer Opel-Werk soll erhalten bleiben. „Bochum wird auch in Zukunft ein wichtiger Standort für General Motors bleiben“, so Nick Reilly, Europa-Chef von General Motors (GM), heute nach einem Treffen mit dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers. GM will allerdings in Europa bis zu 9500 Stellen streichen. Über die Zukunft der anderen deutschen Opel-Betriebe wollte Reilly jedoch keine Angaben machen. Die Einzelheiten des GM-Sanierungsprogramms für Opel sollen am Mittwoch den Arbeitnehmervertretern vorgelegt werden. Berichten der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge wolle GM heute die letzte Rate in Höhe von 400 Millionen Euro des staatlichen Kredits zurückzahlen. Mit einem Gesamtkredit von 1,5 Milliarden Euro wollten Bund und Länder Opel vor einer Insolvenz schützen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bochum-soll-auch-in-zukunft-wichtiger-opel-standort-fuer-general-motors-bleiben-3969.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen