Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Deutschland-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

03.05.2015

BND-Affäre Linke will frühere Kanzleramtsminister unter Eid aussagen lassen

Österreichische Innenministerin verlangt auch Aufklärung aus Washington.

Berlin – Die Opposition verstärkt in der BND-Affäre den Druck auf die Bundesregierung. Die Linkspartei will jetzt die für die Geheimdienstkontrolle zuständigen Kanzleramtsminister der vergangenen Jahre unter Eid befragen lassen, berichtet die Zeitung „Bild am Sonntag“.

Parteichef Bernd Riexinger sagte dem Blatt: „Neben dem früheren Kanzleramtschef de Maizière müssen auch Kanzleramtschef Altmaier sowie seine Vorgänger Steinmeier und Pofalla unter Eid im Untersuchungsausschuss des Bundestages aussagen.“

Das Kanzleramt soll bereits im Herbst 2012 vollständig vom BND über das Abhör-Projekt „Monkeyshoulder“ unterrichtet worden sein. Dazu wollte sich das Kanzleramt nicht äußern.

Unterdessen hat die Bundesregierung nach der Strafanzeige von Airbus wegen Industriespionage gegen Unbekannt Kontakt zu dem Flugzeugbauer aufgenommen.

Die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner verlangt auch Aufklärung aus Washington. Sie sagte „Bild am Sonntag“: „Es geht sicher nicht nur um den deutschen Beitrag zur Klärung. Mindestens ebenso wichtig ist, was von den USA dabei zu erwarten ist.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bnd-affaere-linke-will-fruehere-kanzleramtsminister-unter-eid-aussagen-lassen-82978.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen