Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BMW verzeichnet im Oktober Rekordabsatz

© dts Nachrichtenagentur

09.11.2010

BMW verzeichnet im Oktober Rekordabsatz

München – Die BMW Group hat im Oktober einen zweistelligen Zuwachs bei den Absatzzahlen verzeichnet. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, habe man mit weltweit 128.593 verkauften Automobilen der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce (+ 11,6 Prozent) das beste Oktoberergebnis aller Zeiten erreicht. Seit Jahresbeginn wurden insgesamt 1.190.796 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das entspricht einer Steigerung von 12,9 Prozent gegenüber den ersten zehn Monaten des Vorjahres.

Die Marke BMW setzte im Oktober 107.789 Fahrzeuge (+ 12,4 Prozent) mehr ab als im gleichen Monat 2009. Bei Mini waren es 20.525 (+ 6,1 Prozent), Rolls-Royce liefert 279 neue Wagen aus (+298,6 Prozent). Auch in den USA (+ 12,6 Prozent) und China (+ 7,7 Prozent) setzte die BMW Group ihren Wachstumskurs fort.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bmw-verzeichnet-im-oktober-rekordabsatz-16967.html

Weitere Nachrichten

Euro- und Dollarscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Weltbank Private Investoren sollen Entwicklungshilfe unterstützen

Private Investoren sollen nach dem Willen von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim in Zukunft die staatliche Entwicklungshilfe unterstützen. "Die offizielle ...

Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Facebook Sandberg für neue Fehlerkultur in Firmen

Facebook-Chefin Sheryl Sandberg hat sich für eine neue Fehlerkultur in Firmen ausgesprochen. "Auch Firmen können Resilienz lernen", sagte sie der ...

Brot und Brötchen

© über dts Nachrichtenagentur

Stichproben Schaben und Kot in Großbäckereien gefunden

Deutschlands Verbraucher erfahren in der Regel nichts von ekelerregenden Zuständen in Lebensmittelbetrieben - trotz eines entsprechenden Gesetzes. Wie eine ...

Weitere Schlagzeilen