Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BMW vernetzt Neuwagen mit Vodafone

© dapd

05.03.2012

CeBIT BMW vernetzt Neuwagen mit Vodafone

Möglich sind dadurch ganz neue Serviceangebote.

Hannover – Der Autohersteller BMW vernetzt seine Neuwagen ab Sommer über Datenverbindungen des Mobilfunkunternehmens Vodafone. Dazu wird in sämtlichen Modellreihen ein spezieller Vodafone-SIM-Chip verbaut, wie der Geschäftsführer des Firmenkundengeschäfts von Vodafone Deutschland, Jan Geldmacher, am Montag vor Beginn der Computermesse Cebit in Hannover erklärte. Möglich seien dadurch ganz neue Serviceangebote.

Der Automobilbereich sei der Schlüssel im Zukunftsmarkt der Kommunikation zwischen Maschinen, dem sogenannten Machine-to-Machine-Markt, erklärte Geldmacher. Das weltweite Umsatzvolumen liege in diesem Bereich in diesem Jahr schon bei neun Milliarden Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bmw-vernetzt-neuwagen-mit-vodafone-44121.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen