Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BMW steigert weltweiten Auslieferungen im September um 11,4 Prozent

© BMW

10.10.2011

BMW BMW steigert weltweiten Auslieferungen im September um 11,4 Prozent

München – Die weltweiten Auslieferungen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce sind im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 11,4 Prozent auf 159.214 Fahrzeuge gestiegen. Das teilte der Autobauer am Montag mit. Auch im dritten Quartal steigen die Auslieferungen mit 399.218 Automobilen auf eine neue Bestmarke. In den ersten neun Monaten wurden 1.232.584 Fahrzeuge ausgeliefert, was einem Plus von 16,0 Prozent entspricht. Damit wurde ebenfalls ein neuer Höchstwert erreicht. Der Absatz der Marke BMW steigerte sich im September weltweit auf 128.446 Fahrzeuge und überschritt den Vorjahreswert damit um 9,3 Prozent.

Auch die Marke MINI konnte im September mit einem Plus von 20,5 Prozent weiterhin deutlich zulegen. Mit 30.387 Auslieferungen weltweit erzielte die Marke im September eine neue Bestmarke. Wesentlich dazu beigetragen hat der MINI Countryman, der vor knapp einem Jahr auf den Markt gekommen ist und bereits über 76.000 Kunden fand.

Der Autobauer konnte in seinen drei größten Einzelmärkten Deutschland, USA und China jeweils erneut deutlich zulegen. In Deutschland stiegen die Zulassungen um 9,9 Prozent auf 23.809 Fahrzeuge. In den USA konnten ebenfalls deutliche Wachstumsraten verzeichnet werden. Im September wurden 25.749 Fahrzeuge verkauft, was einem Plus von 11,4 Prozent entspricht. Im September steigerte das Unternehmen die Auslieferungen auf seinem drittgrößten Einzelmarkt, in China, um 20,9 Prozent auf 18.588 Automobile.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bmw-steigert-weltweiten-auslieferungen-im-september-um-114-prozent-29398.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen