Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BMW ruft 120.000 Autos zurück

© BMW

01.09.2011

BMW BMW ruft 120.000 Autos zurück

München – Der Münchener Autobauer BMW hat weltweit 120.000 Autos zurückgerufen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Es gebe bei den Fahrzeugen vom Typ 1er, 5er, 7er, sowie den Geländewagen X3, X5 und X6 Probleme an der Heizung des Dieselfilters. In Deutschland sind davon etwa 35.000 Autos betroffen.

Eine mangelhafte Steckverbindung könne dazu führen, dass sich die Diesefilterheizung nach dem Start nicht abschaltet. Im schlimmsten Fall könne sich der Motor überhitzen und theoretisch in Brand geraten. Bisher seien jedoch keinerlei Schäden bekannt. Man habe die Kunden bereits angeschrieben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bmw-ruft-120-000-autos-zurueck-27115.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen