Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BMW mit deutlichen Gewinn- und Umsatzsteigerungen im zweiten Quartal

© BMW

02.08.2011

BMW BMW mit deutlichen Gewinn- und Umsatzsteigerungen im zweiten Quartal

München – Der Autobauer BMW hat im zweiten Quartal 2011 deutliche Steigerungen bei Absatz, Umsatz und Konzernergebnis erzielt. Wie das Unternehmen in München mitteilte, stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,5 Prozent auf 17,9 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Finanzergebnis (EBIT) erhöhte sich um 66,3 Prozent auf rund 2,9 Milliarden Euro, das Ergebnis vor Steuern (EBT) kletterte auf 2,7 Milliarden Euro. Der Konzernüberschuss verbesserte sich auf 1,8 Milliarden Euro.

Der Absatz der BMW Group stieg von April bis Juni um 18,5 Prozent auf den neuen Spitzenwert von 450.608 Automobilen. Im ersten Halbjahr 2011 konnte bei Auslieferungen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce eine Steigerung um 19,7 Prozent auf insgesamt 833.366 Fahrzeuge verzeichnet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bmw-mit-deutlichen-gewinn-und-umsatzsteigerungen-im-zweiten-quartal-25067.html

Weitere Nachrichten

Halle-Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Überhöhte Trassengelder Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will ...

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IW verteidigt deutsche Autoindustrie gegen Trump

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die deutsche Autoindustrie gegen Kritik von US-Präsident Donald Trump verteidigt. "Präsident Trump hat ...

Weitere Schlagzeilen