Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.02.2010

BMW-Chef verteidigt Joschka Fischer

München – BMW-Chef Norbert Reithofer verteidigt in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“ die Verpflichtung des einstigen Grünen-Politikers und Bundesaußenministers Joschka Fischer als Berater. Im Unternehmen hätten sich sicher einige „verwundert die Augen gerieben“. Aber Fischer und die ebenfalls von BMW als Beraterin engagierte ehemalige Außenministerin der USA, Madeleine Albright, könnten BMW wichtige Hinweise geben, wie sich neue Emissionsgesetze in den USA, Europa oder in Asien entwickeln werden. „Davon werden wir profitieren“, so Reithofer. Fischer ist seit letztem Jahr als politischer Berater für BMW, RWE und Siemens tätig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bmw-chef-verteidigt-joschka-fischer-7349.html

Weitere Nachrichten

Kohlekraftwerk Werdohl Elverlingsen

© Dr.G.Schmitz / CC BY-SA 3.0

Ökostrom-Branche Bei Energiewende Tempo verdreifachen

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) macht Druck bei der Umsetzung der Energiewende. "Deutschland muss das Tempo verdreifachen", forderte ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Bundestagswahl SPD-Fraktionschef warnt Grüne vor „Verbissenheit“

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat die Grünen vor deren Parteitag an diesem Wochenende vor einem "Wahlprogramm voller Verbote und Gebote" gewarnt. "Das ...

Server Internet

© SolarKennedy / gemeinfrei

Meinungsmanipulation im Internet Kennzeichnungspflicht von „Bot-Beiträgen“ gefordert

Mit Blick auf künftige Parlamentswahlen wollen die Länder-Justizminister in den Kampf gegen Meinungsmanipulation im Internet ziehen. Die Initiative kommt ...

Weitere Schlagzeilen