Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Riester-Rente macht Menschen ärmer

© dapd

08.02.2012

Blüm Riester-Rente macht Menschen ärmer

Riester verteidigt seine Reform.

Köln – Der frühere Arbeits- und Sozialministerin Norbert Blüm (CDU) hat die sogenannte Riester-Rente seines Amtsnachfolgers scharf kritisiert. “Der Abschluss von Verträgen hat vor allem der privaten Versicherungswirtschaft genutzt”, sagte Blüm am Dienstagabend in der ARD-Sendung “Menschen bei Maischberger”.

Riesters Rentenreform mache die Rentner ärmer, die Rente unsicherer und ungerechter und die Gesamtversorgung teurer. Gerade die Menschen, die bei der Rente dringend Unterstützung benötigten, hätten in vielen Fällen von dem Riester-Modell nichts, müssten es aber über Steuern sogar noch mitfinanzieren.

“Riester hat die gute alte Rentenversicherung ruiniert, hat der Versicherungswirtschaft Milliarden in den Rachen geworfen und die Rente dem internationalen Finanzkapitalismus überantwortet”, fügte Blüm hinzu. Seinen Berechnungen nach hätten die Versicherer bislang 40 Milliarden Euro an der Riester-Rente verdient.

SPD-Politiker Walter Riester seinerseits stellte klar, dass es vielen Menschen ohne seine Reform schlechter gehen würde. “Das Renten-Niveau wurde noch nie so stabil gehalten wie in der Zeit der Riester-Rente”, sagte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bluem-riester-rente-macht-menschen-aermer-38692.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen