Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

10.10.2013

"Blitz-Marathon" Raser tappt gleich zweimal in Radarfalle

Kfz-Steuer hatte der Mann ebenfalls nicht bezahlt.

Dortmund – Bei dem heutigen Blitz-Marathon, auf den seit Tagen hingewiesen wurde, ist ein Autofahrer in Dortmund gleich zweimal in eine Radarfalle getappt.

Zunächst raste der Mann mit 96 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer in eine Kontrollstelle, wie die örtliche Polizei am Donnerstagvormittag mitteilte. Bei der fälligen Kontrolle wurde außerdem festgestellt, dass er seine Kfz-Steuer nicht bezahlt hatte. Nach der Belehrung fuhr der Mann mit quietschenden Reifen davon und landete mit 78 Stundenkilometern prompt in der nächsten Radarfalle.

Bei dem ersten bundesweiten Blitz-Marathon wird seit Donnerstagmorgen an mehr als 8.700 Stellen 24 Stunden lang das Tempo der Pkw-Fahrer gemessen. Insgesamt sind knapp 15.000 Polizisten im Einsatz. Die Standorte der Messgeräte waren im Vorfeld der Aktion veröffentlicht worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/blitz-marathon-raser-tappt-gleich-zweimal-in-radarfalle-66743.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen