Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Islamischer Staat ISIS

© The Islamic State / gemeinfrei

06.11.2015

Berichte Black Box von russischem Airbus stützt Anschlagsvermutung

Auf den Tonaufnahmen soll ein Explosionsgeräusch zu hören sein.

Paris – Die Auswertung der Black Box des in Ägypten abgestürzten russischen Airbus nährt laut Medienberichten den Verdacht, dass das Flugzeug in Folge eines Bombenanschlags abgestürzt sein könnte. Demnach soll auf den Tonaufnahmen ein Explosionsgeräusch zu hören sein. Der Flug sei zudem bis unmittelbar vor dem Absturz vollkommen normal verlaufen, heißt es in französischen Medienberichten.

Der Airbus A321 der Fluggesellschaft Kogalymavia war am Samstag auf dem Flug von Scharm asch-Schaich nach Sankt Petersburg auf der Sinai-Halbinsel östlich von Bir el Hassana (Hasna) und 70 km südlich von al-Arisch abgestürzt. An Bord waren 224 Menschen, darunter bis auf vier Personen aus der Ukraine und eine Person aus Weißrussland ausschließlich russische Staatsbürger. Überlebend gab es nicht.

Ägyptische Behörden sprachen schnell von einem „technischen Defekt“. Die militante Terrororganisation Ansar Beit al-Makdis, die zum Terror-Konsortium des Islamischen Staates (IS) gehört, teilte hingegen über ein Twitter-Konto mit, dass sie die russische Passagiermaschine zum Absturz gebracht hätte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/black-box-von-russischem-airbus-stuetzt-anschlagsvermutung-90561.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen