Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

30.06.2017

BKA Zahl der Angriffe auf Asylbewerberheime geht weiter zurück

„Rechtsmotivierte Täter sind für 128 dieser Übergriffe verantwortlich.“

Berlin – Die Angriffe auf Asylbewerberheime in Deutschland sind im ersten Halbjahr 2017 weiter deutlich zurückgegangen. Zahlen des BKA zufolge gab es seit Jahresanfang bundesweit 137 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Freitag). Das entspricht nur noch einem Fünftel der Vorfälle vom ersten Halbjahr 2016 und liegt sogar unter dem Niveau vom ersten Halbjahr 2015, also vor der Flüchtlingskrise.

Nach wie vor haben die meisten Anschläge einen rechtsradikalen Hintergrund: „Rechtsmotivierte Täter sind für 128 dieser Übergriffe verantwortlich“, schreibt das BKA. Überwiegend handelte es sich um Überfälle und Gewaltdelikte (25), Sachbeschädigungen (30) und Propagandadelikte (42). Die Polizei zählte aber auch zwölf Brandstiftungen und zwei Sprengstoffexplosionen.

Das BKA wies darauf hin, dass die Deliktzahlen nicht abschließend seien und wegen der laufenden Erfassung stets aktualisiert würden.

Nach dem starken Flüchtlingszuzug 2015 waren fremdenfeindliche Anschläge und Überfälle sprunghaft nach oben gegangen. Allein im Gesamtjahr 2015 kam es zu etwas mehr als 1.000 Anschlägen, auch 2016 waren es noch knapp 1.000.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bka-zahl-der-angriffe-auf-asylbewerberheime-geht-weiter-zurueck-98781.html

Weitere Nachrichten

Bundesgerichtshof

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesgerichtshof Ingo Drescher zum Vorsitzenden Richter ernannt

Der Bundespräsident hat Ingo Drescher zum neuen Vorsitzenden Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Das teilte der BGH am Donnerstag mit. Drescher war seit ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Polizisten schieben 18,1 Millionen Überstunden vor sich her

Die Polizeibeamten in Deutschland schieben mehr als 18,1 Millionen Überstunden vor sich her. Das berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter ...

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Schwäbisch Gmünd 41-Jähriger rutscht vom Dach und stirbt

In Schwäbisch Gmünd in der Nähe von Stuttgart ist am Mittwoch ein 41-Jähriger bei Renovierungsarbeiten am Dach tödlich verunglückt. Er rutschte auf den ...

Weitere Schlagzeilen