Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.04.2010

BKA ermittelt gegen mehr Islamisten als je zuvor

Wiesbaden – Beim Bundeskriminalamt (BKA) laufen derzeit mehr Ermittlungen gegen Taten mit islamistischem Hintergrund als je zuvor. Bundesweit werde in 350 solcher Verfahren ermittelt, sagte BKA-Präsident Jörg Ziercke der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Etwa die Hälfte der Ermittlungen widme sich dabei Anschlägen auf Bundeswehrsoldaten in Afghanistan. „Hier spiegeln sich die vermehrten Angriffe auf deutsche Soldaten wider“, so Ziercke.

Innerhalb Deutschlands seien den Ermittlern etwa 1.100 Menschen bekannt, die ein „islamistisch-terroristisches Personenpotenzial“ aufwiesen. Im Fokus der Beamten stünden dabei 127 Personen, die als gefährliche Islamisten eingeschätzt werden. Gleichzeitig sei die Zahl der registrierten „Reisen aus Deutschland in Ausbildungslager“ gestiegen. 2009 seien demnach mehr als 30 mutmaßliche Islamisten zu Ausbildungszwecken nach Afghanistan oder Pakistan gereist.

„Am Hindukusch hat sich inzwischen eine deutsche Gemeinschaft etabliert“, erklärte Ziercke. Dabei handele es sich um eine zehn- bis zwölfköpfige Gruppe, die mit Dschihad-Propaganda gezielt Deutsche anspreche.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bka-ermittelt-gegen-mehr-islamisten-als-je-zuvor-10078.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen