Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fahndungsfoto nach Anis Amri

© Text: über dts Nachrichtenagentur

15.12.2017

BKA-Akten Amri nahm Alexanderplatz als Anschlagsort ins Visier

Amri inspizierte insgesamt vier Mal den Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz.

Berlin – Der Berlin-Attentäter Anis Amri hatte neben dem Breitscheidplatz auch den Alexanderplatz und den Bereich am Berliner Dom als mögliche Anschlagziele im Visier. Das geht aus Akten der ermittelnden Generalbundesanwaltschaft und des Bundeskriminalamts (BKA) hervor, über die das „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Freitagausgaben) berichtet.

Demnach inspizierte Amri insgesamt vier Mal den Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz, zuletzt nur wenige Stunden vor dem Anschlag an der Gedächtniskirche.

Auf Amris Handy, das er am Tatort zurückließ, sind Selfies gespeichert, die den späteren Attentäter im Lustgarten vor dem Berliner Dom zeigen. Die Ermittler kommen zu dem Schluss, dass der stark frequentierte Bereich vor der Kirche als mögliches Anschlagsziel ein ähnliches Profil wie der Breitscheidplatz und der Alexanderplatz aufweist.

Vor einem Jahr riss der Tunesier Anis Amri am 19. Dezember 2016 auf dem Berliner Breitscheidplatz elf Menschen in den Tod. 55 verletzte er zum Teil schwer. Mit einem gekaperten Sattelschlepper war er über den Weihnachtsmarkt am Fuße der Gedächtniskirche gerast.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bka-akten-amri-nahm-alexanderplatz-als-anschlagsort-ins-visier-105787.html

Weitere Nachrichten

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

"Ausreisen zum IS" Mehrere Festnahmen bei Islamisten-Razzia in Berlin

In Berlin hat es am Donnerstagmorgen eine Razzia im Islamistenmileu gegeben, dabei wurden mehrere Personen festgenommen. Es gehe um "Ausreisen zum IS", ...

Deutsche Post DHL

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht DHL schon seit September erpresst

Im Fall des DHL-Erpressers, der in den vergangenen Wochen mindestens zwei Paketbomben in Brandenburg verschickt hat, prüfen Ermittler eine neue Spur. Der ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Interner Bericht Polizei-Chaos nach Berliner Anschlag

Fehler der Polizeiführung beim Einsatz nach dem Attentat auf dem Berliner Breitscheidplatz hätten womöglich verhindert werden können. Der Berliner ...

Weitere Schlagzeilen