Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Internet World

© über dts Nachrichtenagentur

16.08.2013

Bitkom Ausgaben für Online-Marketing steigen

Klassische Online-Werbung wird zurückgefahren.

Berlin – Die Ausgaben für Online-Marketing steigen: Eine Umfrage des Hightech-Verbands Bitkom unter Marketingverantwortlichen von IT- und Telekommunikationsunternehmen ergab, dass rund zwei Drittel von ihnen im nächsten Geschäftsjahr ihre Aufwendungen für Marketing in sozialen Netzwerken und Web 2.0-Anwendungen wie Blogs oder Wikis erhöhen wollen. Knapp ein Drittel werden die Ausgaben in den beiden Bereichen konstant halten.

In die Entwicklung von Mobile Marketing wollen 52 Prozent der Unternehmen mehr Geld investieren, 43 Prozent wollen genau so viel ausgeben wie im Vorjahr.

Für klassische Online-Werbung will dagegen nur gut jede dritte Firma (35 Prozent) mehr Geld in die Hand nehmen, 11 Prozent wollen die Ausgaben sogar zurückfahren. Für Print-Marketingmaßnahmen sollen die Ausgaben überwiegend konstant gehalten werden, jedoch planen vier von zehn Firmen die Ausgaben für Anzeigen zu reduzieren, nur zwei Prozent wollen sie steigern.

Den größten Anteil an den Marketingsausgaben insgesamt machen Messen und Events (38 Prozent) aus. Es folgen Ausgaben für Online-Marketing (24 Prozent), Print-Maßnahmen (17 Prozent), Direktmarketing (15 Prozent), Marktforschung (vier Prozent) sowie für TV, Radio und Werbeplakate (zwei Prozent).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bitkom-ausgaben-fuer-online-marketing-steigen-64885.html

Weitere Nachrichten

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Lufthansa Spohr will Air Berlin derzeit nicht übernehmen

Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme ...

Weitere Schlagzeilen