Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.02.2010

Bitburger kauft Kindermode-Hersteller Sterntaler

Bitburg – Bitburger will offenbar nicht länger nur Bier brauen, sondern auch in vollkommen branchenfremde Bereiche investieren. Wie das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ berichtet, hat die Holding des Getränkekonzerns jüngst beim Bundeskartellamt angezeigt, die Mehrheit am Dornburger Kindermode- und -spielzeughersteller Sterntaler übernehmen zu wollen. Der Mittelständler produziert neben Teddybären und anderem Spielzeug vor allem Baby-Erstausstattungen. Der ungewöhnliche Übernahmeplan dürfte mit den stetig sinkenden Margen im Biergeschäft zu tun haben. Offiziell heißt es bei dem Getränkehersteller, man sei „unter anderem vermögensverwaltend für die Gesellschafter der Bitburger-Holding tätig. In dieser Funktion investiert sie Mittel der Gesellschafter in Finanz- und Kapitalanlagen unterschiedlicher Art“. Der beabsichtigte Kauf solle „eine Finanzanlage in Form einer direkten Beteiligung an einem erfolgreichen mittelständischen Unternehmen“ sein. Die Mitarbeiter von Sterntaler sollen erst am nächsten Mittwoch von der Übernahme erfahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bitburger-kauft-kindermode-hersteller-sterntaler-7346.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen